• Die sichere Lieferkette (SiLKe) zum BSI-konformen Transport von Sagemcom Dr. Neuhaus SMGW.

SICHERE LIEFERKETTE (SILKE) ZUM
BSI-KONFORMEN SMGW-TRANSPORT

  • Interoperabel zu anderen Lieferketten (SiLKe)
  • Unkomplizierte Selbstschulung für Anwender:
    • Keine Schulungspflicht beim Hersteller
    • Selbstschulung innerhalb von schätzungsweise 1-2 Stunden möglich
  • Die SiLKe von Sagemcom Dr. Neuhaus ist herstelleroffen hinsichtlich:
    • der Lagerung
    • des sicheren Transportbehältnisses
    • der Montage beim Letztverbraucher
  • Einfache Integration in bestehende Logistikprozesse


DATENBLATT

DB_Sichere_Lieferkette_SiLKe_1v2.pdf

 

 

WARUM DIE SICHERE LIEFERKETTE (SILKE)?

Datenschutz und Datensicherheit haben für den Rollout von Smart Meter Gateways (SMGW) höchsten Stellenwert. SMGW-Hersteller und Messstellenbetreiber sind vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik dazu angehalten, strenge Sicherheitsvorkehrungen entlang des gesamten SMGW-Lebenszyklus zu treffen.

Aus diesem Grund hat Sagemcom Dr. Neuhaus eine kompakte Richtlinie zur sicheren Lieferkette (SiLKe) der Siconia® SMARTY IQ SMGW entwickelt, die die Integrität und Manipulationsfreiheit der Geräte von der Auslieferung aus geschützten Produktionsumgebung in Rostock über die Lagerung beim Messstellenbetreiber bis hin zur Montage beim Letztverbraucher auf praktikable Weise sicherstellt.

SICHERE LIEFERKETTE (SILKE) ZUM BSI-KONFORMEN SMGW-TRANSPORT 

 

1) Produktion und Lagerung bei Sagemcom Dr. Neuhaus:

 

 

 

 2) Transport zum Messstellenbetreiber:

  • Fall 1: Transport im „kleinen“ sicheren Behältnis
  • Fall 2: Transport im „großen“ sicheren Behältnis
  • Fall 3: Transport ohne sicheres Behältnis
    • Diverse Voraussetzungen müssen erfüllt sein
      (z.B. Empfänger und Transporteur namentlich benannt,
      mind. zwei Fahrer, Plombe mit ID etc.)
 

 

 

 3) Lagerung beim Messstellenbetreiber:
  • Fall 1: Lagerung im sicheren Behältnis
  • Fall 2: Lagerung im BSI-zertifizierten Lager ohne sicheres Behältnis
 

 

 

 4) Transport zum Montageort:
  • Fall 1: Transport im sicheren Behältnis
  • Fall 2: Transport ohne sicheres Behältnis
    • 1 Monteur → max. 1 SMGW ✓
    • 2 Monteure → max. 10 SMGW ✓
 

 

 5) Montage beim Letztverbraucher:
  • Überprüfung der Sicherheitsmerkmale vom Siconia® SMARTY IQ:
    • Unversehrtheit des Gerätes und des Siegels
    • Gerätenummer des SMGW etc.
  • Einfacher «Plug & Play»-Installationsprozess
 

 

 

SYSTEMKOMPONENTEN

  • Anwender bestätigt dem Hersteller die Kenntnisnahme der SiLKe
  • Auf den jeweiligen Teilbereich der SiLKe geschultes Personal
    • Lagerist
    • Transporteur
    • Monteur
  • Sicherer Lagerort
    • Lagerung im sicheren Behältnis (klein/groß)
    • Zusatzoption: BSI-zertifiziertes Lager

 

DATENBLATT

DB_Sichere_Lieferkette_SiLKe_1v2.pdf

 

 

 

DAS “SICHERE BEHÄLTNIS“

  • Manipulationsgesicherte, PIN-geschützte Transportbox
  • Sicheres Behältnis in kleiner und großer Variante (Paletten-Einhausung) verfügbar
  • Einmal-PIN-Verfahren
    • für jeden Öffnungs- und Schließvorgang des sicheren Behältnisses
    • Codevergabe mittels Einmal-PIN-Listen von Sagemcom Dr. Neuhaus
  • Investitionssicherheit durch Exportmöglichkeit in andere Systeme (GWA-System, Dienstleister etc.)
  • Sicheres Behältnis kann über Sagemcom Dr. Neuhaus bezogen werden

 

 

KONTAKT ZUM VERTRIEB

Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH
Papenreye 65
D-22453 Hamburg

Telefon: +49 (40) 55304 203
Fax: +49 (40) 55304 180

E-Mail: vertrieb@neuhaus.de